medienzensur.de - Logo
   

 » Navigation

Startseite
Neuigkeiten
Artikel

Unterschriften
Newsletter
Links
Gästebuch
Mitarbeiten
Unterstützen

Anzeige
Zensur-Forum

Zensur
Instanzen
 BPjM
 FSF
 FSK
 SPIO
 USK
 FSM
Indizierung
Beschlagnahmung
Gesetze


 » Partnerseiten

steamcommunity.com/groups/foruncut

ofdb.de




 Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)


zurück zurück zur Auswahl


ANZEIGE
FSF - Logo Die FSF beschreibt sich selbst als gemeinnützigen Verein und als Organ der Freiwilligen Selbstkontrolle im Sinne des JMStV. Finanziert und getragen wird sie von den privaten Fernsehsendern in Deutschland. Sie prüft Filme, Serien, Shows, usw., die im Fernsehen ausgestrahlt werden sollen.


Prüfung:

Die Fernsehprogrammprüfung wird hauptsächlich hinsichtlich des Gewaltgrades und sexuellen Darstellungen durchgeführt. Denn davon hängt die zulässige Sendezeit ab (siehe auch Zensur - Free-TV). Die Prüfer können Sendungen antragsgemäß freigeben, andere Sendezeiten festlegen, Schnittauflagen verhängen oder die Ausstrahlung ablehnen.


Bei der Prüfung wird zwischen folgenden Sendungen unterschieden:

- Kino- und Videofilme, die bereits eine FSK-Freigabe erhalten haben
Will ein Sender von den zulässigen Sendezeiten abweichen, die von der FSK-Freigabe abhängen (siehe auch Zensur - Free-TV), so muss er den Film bei der FSF begutachten lassen und eine Ausnahmegenehmigung beantragen.

- Erotikfilme
Die FSF muss entscheiden, ob es sich um Pornographie handelt, die nicht im Fernsehen ausgestraht werden darf oder ob ein Sendung ab 23:00 Uhr in Frage kommt.

- Sonstige Programme, die noch von keiner Kontrollinstanz geprüft wurden
Wenn der Film noch nie geprüft wurde, muss das die FSF übernehmen. Zu solchen Filmen zählen Serien, Fernsehproduktionen, Shows, usw.


Vor dem 1. April 2003, als noch das alte Jugendschutzgesetz gegolten hat und es noch gestattet war, indizierte Filme zu senden, musste der betreffende Film bei der FSF zu Prüfung vorgelegt werden. Sie entschied dann, ob der Film trotz Indizierung ausgestraht werden durfte.
Von 1994 bis 2003 sind laut FSF-Statistiken 617 indizierte Filme geprüft worden. Wie die FSF entschieden hat, ist leider aus den Statistiken nicht ersichtlich.


Die FSF erreichen Sie unter www.fsf.de.


Weitere Infos:
Zensur im Free-TV
Gesetze


Noch Fragen oder Anregungen? → Forum






  Impressum · rechtliche Hinweise Urheberrecht © 2003 - 2017 medienzensur.de