medienzensur.de - Logo
   

 » Navigation

Startseite
Neuigkeiten
Artikel
 Steam-falscher Dampfer
 Mythos "Mein Kampf"
 Zensur im Ausland
 Jugenschutzübersichten
 Offener Brief
 Offener Brief Nr. Zwei

Unterschriften
Newsletter
Links
Gästebuch
Mitarbeiten
Unterstützen

Anzeige
Zensur-Forum

Zensur
Instanzen
Indizierung
Beschlagnahmung
Gesetze


 » Partnerseiten

steamcommunity.com/groups/foruncut

ofdb.de




 Zensur im Ausland


zurück zurück zur Auswahl


ANZEIGE
USA · Großbritannien · Australien · Hongkong · Niederlande · Fazit · Tabellarischer Vergleich


Wie sieht es eigentlich mit der Zensur im Ausland aus? Sind wir Deutschen tatsächlich die einzigen, die für Filme wie "Cannibal Holocaust", "Braindead" oder "Dawn of the Dead" zu schwache Nerven haben? Wer glaubt, dass bis zur Unkenntlichkeit gekürzte Filme ein exklusives Extra für deutsche Filmfans sei, liegt falsch. Zwar zeigen sich die meisten anderen Länder hier durchaus freizügiger, generell betrifft das Thema Zensur allerdings nicht nur Deutschland. Im Folgenden soll eine kurze Übersicht Aufschluss darüber geben, wie es hierbei in anderen Ländern zugeht, die für die Welt des Films von Bedeutung sind.


USA   nach oben
Ähnlich wie in Deutschland die FSK, sorgt in Amerika die Motion Picture Association of America (MPAA) für die Altersfreigaben, an die sich amerikanische Filmegucker halten müssen. Ähnlich wie bei der FSK gibt es auch in den Staaten diverse Freigaben:

G entspricht "keine Alterbeschränkung"
PG Bestimmte Szenen aus dem Film könnten für jüngere Zuschauer ungeeignet sein; Aufklärung der Kinder durch Gespräch mit Eltern daher sinnvoll
PG-13 Unter 13 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
R Unter 17 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
NC-17 Ab 17 Jahren.

In vielen Kinos werden NC-17 Filme nicht gezeigt, was für die Filmemacher meist ein kommerzielles Desaster bedeutet. Diese Filme werden meist geschnitten rausgebracht. Problem: Diese Fassungen sind dann meist weltweit geschnitten (z. B. "Taxi Driver"), nur selten ist es anders (z. B. "Nightmare on Elm Street").

In den USA ist es außerdem kein Problem (im Gegensatz zu Großbritannien oder Australien), einen Film ungeprüft (unrated) zu veröffentlichen. Er wird wie ein NC-17-Film gewertet. In den USA ist man gegenüber sexuellen Inhalten äußerst empfindlich, so fehlt etwa in "Schneller als der Tod" trotz des R-Ratings eine komplette Bettszene.
Pornografische Filme unterliegen je nach Bundesstaat speziellen Bestimmungen, sie sind ab 18 oder gar 21 Jahren freigegeben.


Großbritannien   nach oben
In Großbritannien ist genau wie in Deutschland Zensur in Film und Fernsehen an der Tagesordnung. Zwar können Filme seit 1984 nicht mehr auf die Liste der "Video Nasties" gesetzt und somit verboten werden, dennoch muss durch die zuständige britische Kontrollbehörde, das British Board of Film Classification (BBFC) eines der folgenden Kennzeichen vergeben, damit der Film vertrieben werden darf:

U (Universal) - entspricht "keine Altersbeschränkung"
Uc für Vorschulkinder empfohlen
PG (Parental guidance recommended) - Szenen aus dem Film könnten für jüngere Zuschauer ungeeignet sein; Aufklärung der Kinder durch Gespräch mit Eltern daher sinnvoll
12A Unter 12 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
12 ab 12 Jahren
15 ab 15 Jahren
18 ab 18 Jahren
R18 (Restricted 18) - ab 18 Jahren (Pornografie); darf nur in speziell lizenzierten Geschäften (meist Sex-Shops) verkauft werden

Diese Kennzeichen werden aber, wenn der BBFC ein Film zu gewalttätig erscheint, nur mit Schnitten bzw. gar nicht vergeben. Ein weiteres Problem der Insulaner ist außerdem, dass es hier bestimmte Dinge gibt, die die BBFC gar nicht gerne sieht; dazu gehören zum Beispiel Drogenkonsum, leicht nachzubauende Waffen, der leicht nachzuahmende Schlag auf die Ohren oder der Gebrauch von Butterfly-Messern. Wegen Letzterem gibt es z.B. den Film "Payback" nur zensiert auf dem britischen Video- und DVD-Markt.


ANZEIGE
Australien   nach oben
In Australien sorgt das Office of Film & Literature Classification (OFLC) für die Altersfreigaben. Ein ungeprüfter Film darf weder verkauft, gekauft, angesehen noch überhaupt importiert werden und ist somit also "verboten". Folgende Freigaben werden vergeben:

G entspricht "keine Altersbeschränkung"
PG Manche Szenen aus dem Film könnten für jüngere Zuschauer ungeeignet sein; Aufklärung der Kinder durch Gespräch mit Eltern daher sinnvoll
M Der Film wird nur für ältere (15 Jahre) Personen empfohlen
MA15+ Unter 15 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen
R18+ ab 18 Jahren
X18+ ab 18 Jahren (bezieht sich nur auf Pornografie)

Auch hier kommt es vor, dass einem Film eine Einstufung verweigert wird (Refused Classification, z.B. bei "Ken Park"), was bereits oben genannte Folgen hat. Die einzelnen Regionen haben zudem das Recht, die OFLC-Entscheidungen hochzustufen, wovon im Grunde nur Queensland desöfteren Gebrauch macht. So sind dort einige Filme verboten, die ursprünglich ein R18+ haben, etwa Day of the Dead, Hellbound: Hellraiser 2 oder Nightmare on Elm Street 3.


Hongkong   nach oben
Relevant für Fans des Asiatischen Kinos: Auch in Hongkong gibt es eine staatliche Behörde, die Filme prüft und einstuft, die Television and Entertainment Licensing Authority (TELA). Die Einstufungen sind wie folgt unterteilt:

CAT I CAT I entspricht "keine Alterbeschränkung"
CAT IIa CAT IIa nicht für Kinder geeignet (Aufklärung der Kinder durch Gespräch mit Eltern sinnvoll)
CAT IIb CAT IIb nicht für Kinder und Jugendliche geeignet (Aufklärung der Kinder durch Gespräch mit Eltern sinnvoll)
CAT III CAT III ab 18 Jahren

Pornografie ist hier gänzlich untersagt, ansonsten gibt es jedoch keine weiteren Filmverbote.


Niederlande   nach oben
In den Niederlanden werden folgende Freigaben vom Nederlands Instituut voor de Classificatie van Audiovisuele Media (NICAM) vergeben:

AL entspricht "keine Altersbeschränkung"
6 ab 6 Jahren (Empfehlung)
6 ab 9 Jahren (Empfehlung)
12 ab 12 Jahren (Empfehlung)
16 ab 16 Jahren

Die einzigen gesetzlichen Vorgaben, die es in den Niederlanden gibt, betreffen Filme, die ab 16 freigegeben wurden - die übrigen Altersfreigaben dienen lediglich zur Information der Eltern. Da es hier weder Filmverbote noch spezielle Freigaben für Pornografie gibt, hat ein 16jähriger hier also keine Einschränkungen. Und tatsächlich gibt es in den Niederlanden alles, was das Herz des Filmfans begehrt auf VHS, Laserdisc oder DVD, und das zumeist absolut ungekürzt. Diese Filme gibt es dann vorwiegend im Originalton (meist mit flämischen Untertiteln) oder auf DVD auch ab und an mal mit einer deutschen Synchronisation. Kein Wunder also, dass deshalb auch viele Händler (z.B. auf Börsen) NL-DVDs oder -Videos anbieten, zumal diese bisweilen die weltweit einzigen Fassungen sind, die wirklich ungekürzt sind.

ANZEIGE

Fazit   nach oben
Auch wenn in anderen Ländern Zensur durchgeführt wird, gibt es nur wenige Länder, in dem sie einen so großen Stellenwert wie in Deutschland einnimmt. Allerdings sei gesagt, dass sich in der Bundesrepublik die Lage wohl gebessert hat, was wohl zu einem großen Teil auch am neuen Jugendschutzgesetz sowie an wachsender Toleranz gegenüber filmischer Gewalt liegt. Faszinierend ist jedoch, wie sehr die Moralvorstellungen und die daraus resultierenden Jugendschutzmaßnahmen verschiedener Nationen auseinander liegen. So hat Michael Hanekes Meisterwerk "Die Klavierspielerin", dem man hierzulande Kunstcharakter zuspricht, trotz einiger Hardcore-Pornoszenen eine Freigabe ab 16 Jahren erhalten, während man sich in den USA weigerte, den Film ungekürzt ein R-Rating zu vergeben. Somit ist ein direkter und pauschaler Vergleich der verschiedenen Kontrollbehörden letztlich unmöglich.

Marko Petkovic, Kevin Watzl und Christian Bliß



Tabellarischer Vergleich zwischen den genannten Ländern:   nach oben

    Film         D         USA         UK         AUS         HK         NL    
 
Alien vs. Predator 16 PG-13 15 M CAT IIa 12
American Pie (unrated-Fassung) 12 unrated 15 MA15+ ? 12
American Pie - Jetzt wird geheiratet 16 unrated 15 MA15+ CAT IIb 12
Big Lebowski 12 R 18 MA15+ CAT IIb 12
Braindead ungeprüft, manche Label beschlagnahmt unrated (leicht zensiert) 18 R18+ ? 16
Bullet in the Head ungeprüft, indiziert unrated 18 R18+ CAT IIb 16
Dawn of the Dead (1978) ungeprüft, beschlagnahmt unrated 18 R18+ CAT III 16
Dawn of the Dead (2004) 18 R 18 MA15+ CAT III 16
Day of the Dead ungeprüft, beschlagnahmt unrated 18 R18+ ? 16
Die Nacht der lebenden Toten 16 unrated 18 M CAT IIb 16
Die Klavierspielerin 16 unrated 18 R18+ CAT III 16
E.T. 6 PG U G CAT I 6
Findet Nemo ohne Altersbeschränkung G U G CAT I 6
Jurassic Park 12 PG-13 PG PG ? 6
Kill Bill 18 R 18 MA15+ CAT III 16
Maniac ungeprüft, beschlagnahmt unrated 18 (leicht zensiert) R18+ ? 16
Payback 16 R 18 (leicht zensiert) MA15+ ? 16
Predator SPIO/JK, indiziert R 18 M CAT IIb 16
Pulp Fiction 16 R 18 (leicht zensiert) R18+ CAT III 16
Road Trip (R-rated-Fassung) 12 R 15 MA15+ CAT IIb 12
Texas Chainsaw Massacre(1974) ungeprüft, indiziert R 18 R18+ CAT III 16
Texas Chainsaw Massacre(2003) 18 R 18 MA15+ CAT III 16
The Replacement Killers - Die Ersatzkiller 18 R 18 MA15+ ? 16
Der Untergang 12 R 15 MA15+ CAT IIb 16
Wayne's World 12 PG-13 PG PG ? AL






  Impressum · rechtliche Hinweise Urheberrecht © 2003 - 2016 medienzensur.de